Verlegeanweisungen Schmutzfangmatte

Leginstructies_GOED

Allgemeines

  • Für ein optimales Ergebnis müssen die Verarbeitungsrichtlinien jederzeit beachtet werden.
  • Verwenden Sie ausschließlich Leim aus einer Produktlinie desselben Herstellers.
  • Kontrollieren Sie die Eingangsmatte vor dem Verlegen auf eventuelle Fehler und ob das Material mit dem Muster übereinstimmt.
  • Kontrollieren Sie vor dem Verlegen, ob die Spezifikationen der Eingangsmatte mit dem vorgesehen Nutzungszweck übereinstimmen.
  • Die Eingangsmatte ist für die Verwendung in Innenbereichen vorgesehen, es sei denn, es ist ausdrücklich angegeben, dass sie für Außenbereiche geeignet ist.

Allgemeine Verlegeanweisungen

  • Der Untergrund muss vor der Nutzung sauber, zug- und druckfest, frei von Schmutz und Fett sowie dauerhaft trocken sein.
  • Unebene Böden müssen ausgeglichen werden, um die Reste alter Leimschichten und/oder Bitumenprodukte zu bedecken

Allgemeine Verlegeanweisungen

  • Die Temperatur des Unterbodens muss mindestens 15 ºC betragen.
  • Die Mindesraumtemperatur muss bei ± 18 ºC liegen.
  • Die relative Luftfeuchtigkeit darf nicht über 70% liegen.
  • Die Eingangsmatte und die erforderlichen Hilfsmittel müssen vor dem Verlegen 24 Stunden unter den genannten Bedingungen akklimatisiert werden.
  • Während des Verlegens müssen direkte Sonneneinstrahlung und Wärmestrahlung vermieden werden.

Verlegeverfahren nach Situation

Kleinere Flächen bis 5 m²
(Matten oder kleinere Zuschnitte)
Größere Flächen über 5 m²
(Eingangsbereiche in großen Räumen und Treppen)
Auf ebenem, weichem oder trockenem Untergrund kann die Eingangsmatte lose verlegt werden. Flächen über 5 m² müssen vollflächig verleimt werden.
Wenn möglich wird empfohlen die Eingangsmatte auf den Unterboden zu verleimen mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband. Die Eingangsmatte muss spannungsfrei und flach eingelegt sowie anschließend angerieben und angewalzt werden.
Beim Verlegen auf Teppichboden und/oder harten Böden empfehlen wir einen Unterteppich zu verwenden, der sowohl für die Eingangsmatte als auch für den jeweiligen Boden geeignet ist. Halten Sie sich streng an die Verleimungsvorschriften des Leimherstellers.
Beachten Sie eine eventuelle Dehnung oder Schrumpfung von maximal 0,4%.

Allgemeine Verleimungsanweisungen

  • Für die Verleimung auf absorbierenden (porösen) Untergründen und zum Ausgleichen empfehlen wir einen geeigneten Faserverstärkter Dispersionsleim (maximale Bodenfeuchtigkeit < 2,5%).
  • Für die Verleimung auf geschlossenen (nicht porösen) Untergründen empfehlen wir einen geeigneten 2 Komponenten PU Leim.
  • Zum Verlegen auf Treppen muss eine Kontaktverleimung angewendet werden.

Für PVC Produkte geeignete Leimsorten

Für die Verleimung auf absorbierenden (porösen) Untergründen und zum Ausgleichen empfehlen wir: Für die Verleimung auf elastischen (nicht porösen) Untergründen und zum Ausgleichen empfehlen wir:
Nassverleimung Eurocol: 646 Eurostar Premium
UZIN: UZIN KE 66
F. Ball: Styccobond F45Nur mit Kitt Streicher TKB A2 aufbringen
Eurocol: 646 Eurostar Premium
UZIN: UZIN KR 430
F. Ball: Styccobond F45Nur mit Kitt Streicher TKB A2 aufbringen
Trockenverleimung Sigan 1 (in Kombination mit Planus) Sigan 2

Für s-FLX Produkte geeignete Leimsorten

Für die Verleimung auf absorbierenden (porösen) Untergründen und zum Ausgleichen empfehlen wir: Für die Verleimung auf elastischen (nicht porösen) Untergründen und zum Ausgleichen empfehlen wir:
Nassverleimung Eurocol: 140 Euromix PU
UZIN: UZIN KE 66
F. Ball: Styccobond F74, F81, F84Nur mit Kitt Streicher TKB A2 aufbringen
Eurocol: 140 Euromix PU
UZIN: UZIN KR 430
F. Ball: Styccobond F74, F81, F84Nur mit Kitt Streicher TKB A2 aufbringen
Trockenverleimung Sigan 1 (in Kombination mit Planus) Sigan 2

 

Möchten Sie Rinos selbst erleben?

Oder wenden Sie sich mit Ihrer Frage an einen unserer Mitarbeiter: +31 038 385 35 00.